Alle Fragen und Antworten, die Sie brauchen

Sollten Sie darüber hinaus Fragen oder Probleme haben, schreiben Sie uns gerne an support@myo.de.

Settings

Registrierung & Login

Was brauche ich für die Nutzung der myo App?

Um myo zu nutzen, brauchen Sie lediglich eine Emailadresse und ein Smartphone. Wir unterstützen sowohl iOS (iPhone) als auch Android-Geräte (u.a. Samsung, Huawei etc.). Die Bedienung der myo App ist intuitiv und daher auch möglich für Personen, die nur wenig Erfahrung im Umgang mit Smartphones haben.

Wie installiere ich die myo App?

Die myo App ist für iPhones und Android-Geräte kostenlos erhältlich. Sie finden die App im App Store (iPhone) oder Google Play Store (Android) unter “myo” und erkennen sie an unserem Logo.

Wie erstelle ich einen Account bei myo?

Um sich in der myo App zu registrieren und einen Account zu erstellen, müssen Sie von Ihrem Pflegeheim in die App eingeladen werden. Lassen Sie dafür die Ansprechperson im Pflegeheim einfach wissen, dass Sie mitmachen wollen. Ihr Pflegeheim fügt Sie dann mit Hilfe Ihrer E-Mail-Adresse zu myo hinzu und Sie erhalten eine E-Mail, mit der Sie sich registrieren können.

Was mache ich, wenn ich die E-Mail zur Registrierung erhalten habe?

Sobald Sie die E-Mail zur Registrierung in der myo App erhalten haben, öffnen Sie die E-Mail auf Ihrem Smartphone oder Computer. Klicken Sie auf “Klicken Sie hier” am Ende der E-Mail. Sie werden daraufhin weitergeleitet, um Ihr Passwort zu erstellen. Das Passwort muss aus mindestens 6 Zeichen bestehen.

Wie komme ich in die App, nachdem ich mein Passwort erstellt habe?

Nachdem Sie Ihr Passwort erstellt haben, können Sie sich mit Hilfe Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort in der myo App einloggen. Öffnen Sie dafür die myo App und geben erst Ihre E-Mail-Adresse ein und im nächsten Schritt Ihr Passwort. Stimmen Sie im letzten Schritt den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu, um die App zu nutzen.

Was mache ich, wenn ich mein Passwort vergessen habe?

Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie einfach ein neues Passwort erstellen. Öffnen Sie dafür die myo App und geben Ihre E-Mail-Adresse ein. Im nächsten Schritt klicken Sie unter dem Feld “Passwort” auf “Passwort vergessen?”. Klicken Sie nun auf “E-Mail senden”, um eine E-Mail zu erhalten, mit der Sie Ihr Passwort neu erstellen können.

Öffnen Sie die E-Mail, die Sie erhalten haben, um Ihr Passwort zurückzusetzen. Klicken Sie in der E-Mail auf “Passwort zurücksetzen”. Sie werden nun weitergeleitet und können ein neues Passwort erstellen. Das Passwort muss aus mindestens 6 Zeichen bestehen. Klicken Sie dann auf “Neues Passwort erstellen”, um den Vorgang abzuschließen. Klicken Sie im letzten Schritt auf “myo öffnen” – so gelangen Sie zurück in die myo App.

Wie kann ich mich in der App ein- und ausloggen?

Ausloggen: Um sich aus der App auszuloggen, klicken Sie unten rechts in der App auf “Einstellungen”. Klicken Sie im nächsten Schritt auf “Abmelden” und bestätigen Sie, dass Sie sich ausloggen wollen.

Einloggen: Sie können sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort ganz einfach wieder in der App einloggen. Öffnen Sie dafür die myo App und geben erst Ihre E-Mail-Adresse und im nächsten Schritt Ihr Passwort ein.

Account

Wie kann ich mein Profil und das Profil des Bewohners bearbeiten?

Um Ihr Profil in der App zu bearbeiten, klicken Sie in der App unten rechts auf “Einstellungen”. Klicken Sie dort auf “Profil bearbeiten”, um die Angaben in Ihrem Profil zu ändern. Um ein neues Profilfoto zu erstellen, klicken Sie auf “Foto ändern” unter der Fotofläche. Wählen Sie nun aus, ob Sie ein neues Foto aufnehmen wollen (“Kamera”) oder ein Foto von Ihrem Smartphone hochladen wollen (“Galerie”).

Sie können als Angehörige/r das Profil des Bewohners bearbeiten. Gehen Sie dafür auf den Bereich “Profile” auf der unteren Leiste in der App. Klicken Sie daraufhin auf das Profil des Bewohners und anschließend rechts oben auf “Profil bearbeiten”.

Wie kann ich weitere Angehörige in die App einladen?

Die Einladung weiterer Angehöriger in die App läuft über die myo App der Angehörigen: Um weitere Angehörige zu myo einzuladen, klicken Sie unten auf der Leiste auf “Profile” und anschließend unten rechts auf den blauen Kreis mit dem Plus-Zeichen. Geben Sie nun den Vornamen, Nachname und die E-Mail-Adresse Ihres Angehörigen ein und drücken Sie auf “senden”. Ihr Angehöriger erhält nun eine E-Mail und kann sich bei myo registrieren.

Was passiert, wenn sich meine E-Mail-Adresse ändert?

Ihr Profil in der myo App ist an Ihre E-Mail-Adresse gebunden. Mit Hilfe der E-Mail-Adresse wird sichergestellt, dass Ihr Profil mit der richtigen Pflegeeinrichtung verbunden ist.
Sollten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern, muss aus diesem Grund Ihr Profil gelöscht und ein neues Profil angelegt werden. Dieser Vorgang nimmt nur wenige Minuten in Anspruch und kann durch Ihr Pflegeheim durchgeführt werden.

Was passiert, wenn ich mein Smartphone wechsle?

Ihr Profil bei myo ist nicht an Ihr Smartphone gebunden. Sie können daher die myo App einfach auf Ihrem neuen Smartphone herunterladen und sich mit Hilfe Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort einloggen.

Was passiert mit dem Profil eines Bewohners, wenn er oder sie im Pflegeheim verstirbt?

Im Falle des Versterbens eines Bewohners kann das Profil des Bewohners, das seiner Angehörigen und alle persönlichen Inhalten und Daten von der Pflegeeinrichtung gelöscht werden. Die Daten werden dadurch unwiderruflich gelöscht.

Wie kann ich die myo App updaten, wenn eine neue Version veröffentlicht wird?

Wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung unserer myo App und lassen das Feedback unserer Nutzer in die Weiterentwicklung einfließen. Aus diesem Grund kann es vorkommen, dass wir eine neue Version der myo App veröffentlichen.
Sollte Ihr Smartphone das Update nicht automatisch durchführen, erhalten Sie eine Benachrichtigung in der App, sobald eine neue Version verfügbar ist und werden in Ihren App Store weitergeleitet, um die myo App zu aktualisieren. Danach können Sie wie gewohnt die verbesserte Version der myo App nutzen.

Wie kann ich meinen Account löschen?

Wenn Sie Ihren Account löschen möchten, richten Sie sich einfach an Ihre Pflegeeinrichtung, um Ihr Profil unwiderruflich löschen zu lassen.

Message

Nutzung

Wie kann ich einen Beitrag in der App erstellen?

Die myo App ist so aufgebaut, dass es nur den Mitarbeitern der Pflegeeinrichtung möglich ist, Beiträge in der App zu erstellen und zu verschicken. Die Angehörigen können diese Beiträge sehr gerne kommentieren.

Um als Mitarbeiter einen neuen Beitrag zu erstellen, klicken Sie auf dem Home-Bildschirm (“Home”) auf den blauen Kreis mit der Aufschrift “NEU”. Anschließend können Sie wählen, ob Sie ein neues Foto oder Video aufnehmen wollen (“Kamera”), ein Foto oder Video von Ihrem Smartphone hochladen wollen (“Galerie”) oder eine Sprachnachricht aufnehmen wollen (“Audio”). Zusätzlich können Sie einen kurzen Text dazu schreiben, indem Sie über Ihrem Beitrag in das Feld “Text schreiben” klicken. Natürlich können Sie auch nur einen Text schreiben, ohne ein Foto, Video oder eine Sprachnachricht zu erstellen.

Im nächsten Schritt wählen Sie aus, an die Angehörigen welchen Bewohners der Beitrag geschickt werden soll. Klicken Sie dafür auf den Kasten rechts neben dem Names des Bewohners. Natürlich können Sie auf mehrere Bewohner auswählen oder mit Hilfe der Leiste “Alle Bewohner” alle Bewohner auf einmal auswählen.

Klicken Sie nun oben rechts auf “Beitrag senden”, um den Beitrag abzuschicken.

Wie kann ich einen Kommentar in der App erstellen?

Um als Angehöriger einen Beitrag zu kommentieren, können Sie dies einfach auf dem “Home”-Bildschirm unterhalb des Beitrags tun, den Sie kommentieren wollen. Klicken Sie dafür in das Textfeld mit der Inschrift “Neuer Kommentar…” unter dem betreffenden Beitrag und klicken anschließen auf den blauen Pfeil, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Um eine schnelle Reaktion zu verschicken, können Sie das “Daumen-Hoch”-Emoji neben dem Kommentar-Textfeld nutzen. Klicken Sie dafür auf den Daumen und schicken ihn abschließend mit Hilfe des blauen Pfeils ab.

Wie verschicke ich einen internen Beitrag in der App?

Neben der Möglichkeit Beiträge an die Angehörigen der Bewohner zu schicken, bietet die myo App den Mitarbeitern einer Pflegeeinrichtung zusätzlich die Option intern untereinander zu kommunizieren. Klicken Sie dafür auf dem Home-Bildschirm auf den blauen Kreis, um einen neuen Beitrag zu erstellen. Erstellen Sie einen Beitrag (s. “Wie kann ich einen Beitrag erstellen?”) und klicken dann rechts neben der Bezeichnung “Interner Beitrag” auf den Regler, um den Beitrag als intern zu markieren. Wenn Sie den Beitrag nun abschicken, erhalten nur Ihre Kollegen den Beitrag, statt an Angehörige geschickt zu werden.

Wie kann ich einen bereits hochgeladenen Beitrag bearbeiten oder löschen?

Sie können einen bereits verschickten Beitrag über das myo Web löschen bzw. zurückziehen. Klicken Sie dafür im myo Web auf der Übersichtseite der Beiträge auf den betroffenen Beitrag. Dort können Sie rechts den Beitrag freigeben (“”) oder ablehnen (“x”). Wenn Sie einen Beitrag ablehnen, nachdem er bereits verschickt worden ist, verschwindet der Beitrag auch nachträglich aus der App.

Kann ich einen bereits versendeten Kommentar bearbeiten?

Ein bereits versendeter Kommentar kann nicht nachträglich bearbeitet oder gelöscht werden.

Kann ich Beiträge aus der App auf meinem Smartphone speichern?

Die Inhalte, die in der App erstellt werden, werden nicht auf dem Smartphone gespeichert und können auch nicht aus der App heruntergeladen werden. Das dient zur Sicherstellung der Sicherheit der Beiträge und verhindert, dass Inhalte an (unbefugte) Dritte weiter versendet werden.

Ist die Nutzung nicht zu viel Mehrarbeit für die Mitarbeiter?

myo soll keine Mehrarbeit für die Pflege- und Betreuungskräfte darstellen und ist kein Chat-Programm, sondern eine Möglichkeit die Pflege durch eine kleine Anzahl an Beiträgen pro Woche transparenter zu machen. Die Angehörigen werden informiert und viele Fragen präventiv und vor allem schneller geklärt. Es liegt im Ermessen der Mitarbeiter, wann sie Beiträge verschicken. Die Pflege hat dabei natürlich immer Priorität.

Werden die Bewohner würdevoll dargestellt?

Die Mitarbeiter legen großen Wert darauf die Bewohner würdevoll darzustellen. Die Pflege- und Betreuungskräfte kennen die Bewohner sehr gut und wenn ein/e Bewohner/in kein Foto machen möchte, wird das natürlich berücksichtigt.

Securety

Datenschutz & Sicherheit

Sind meine Daten sicher?

Datenschutz hat bei myo die höchste Priorität. Wir nehmen Datenschutz sehr ernst und heben uns hier von anderen Anbietern ab: Als Datenauftragsverarbeiter sorgen wir dafür, dass die Daten von A nach B gelangen. Die Nutzer bleiben Eigentümer ihrer Daten und wir haben keinen Zugriff auf diese Daten. Aus diesem Grund werden die Daten nicht an Dritte weitergeleitet. Eine Zweckentfremdung Ihrer Daten gibt es bei myo nicht.

Unsere DSGVO-Konformität wurde von ePrivacy mit einem offiziellen Siegel bestätigt und entspricht der höchsten Sicherheitsstufe. Wir wurden außerdem von TÜV Süd mit den ISO27001-Siegel ausgezeichnet, die internationale Norm für Informationssicherheits-Managementsysteme.

Erfüllt myo die aktuelle Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)?

Ja, myo wurde von Anfang an in Konformität mit der neuen DSGVO konzipiert. Bei myo begrüßen wir die DSGVO und arbeiten täglich daran, die hohen europäischen Datenschutzstandards einzuhalten. Datenschutzkonformität hat bei myo höchste Priorität und unsere DSGVO-Konformität wurde von ePrivacy mit einem offiziellen Siegel bestätigt und entspricht der höchsten Sicherheitsstufe.

Für wen sind die versendeten Beiträge in der App sichtbar?

myo legt höchsten Wert auf Datensicherheit und Privatsphäre. myo folgt einer sogenannten Silo-Struktur: Ausschließlich die Mitarbeiter der Pflegeeinrichtung und die jeweiligen Empfänger können die Beiträge sehen. Das gilt auch für Kommentare unter den Beiträgen und Beiträge, die an mehrere Bewohner und ihre Angehörigen verschickt worden sind. Da die Beiträge aus der App nicht auf dem Smartphone gespeichert werden, können diese Beiträge nicht an weitere Geräte versendet werden.

Wo stehen die Server von myo?

Alle Server von myo stehen in Deutschland, in Frankfurt am Main.

myo Web

Was ist das myo Web?

Neben der myo App hat das Pflegeheim Zugriff auf das Verwaltungstool myo Web.

Mit Hilfe des myo Web kann die Pflegeeinrichtung die Profile in der App verwalten, indem Profile neu angelegt oder gelöscht werden können. Außerdem unterstützt das myo Web die Pflegeeinrichtung in der Sicherstellung der Qualität im Austausch mit den Angehörigen. So erhält bspw. die Leitung einen Überblick über die Inhalte in der App und kann bei Bedarf Beiträge vor dem Versenden freigeben oder nachträglich zurückziehen. Somit wird den Mitarbeitern, bei Bedarf, eine zusätzliche Unterstützung an die Hand gegeben.

Wie kann ich mich in das myo Web ein- und ausloggen?

Einloggen: Um sich im myo Web einzuloggen, öffnen Sie die Webseite app.myo.de und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein. Wählen Sie anschließend Ihre Pflegeeinrichtung aus dem Drop-Down-Menü, um in das myo Web Ihrer Einrichtung zu gelangen.

Ausloggen: Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf “Abmelden” und anschließend nochmal auf “Abmelden”, um sich aus dem myo Web auszuloggen.

Wie kann ich einen neuen Bewohner/Angehörigen und einen neuen Mitarbeiter anlegen?

BEWOHNER: Wenn Sie einen neuen Bewohner hinzufügen möchte, klicken Sie in der linken Seitenleiste auf “Bewohner” und anschließend auf “Bewohner hinzufügen”. Geben Sie zunächst den Vornamen, Nachnamen, die Einrichtung und den Wohnbereich des Bewohners ein. Geben Sie anschließend die Angaben des zugehörigen Angehörigen ein (Vorname, Name und E-Mail-Adresse) und klicken Sie auf “Bestätigen”. Der Bewohner ist nun erfolgreich angelegt und der Angehörige erhält eine E-Mail, um sich in der myo App zu registrieren.

MITARBEITER: Wenn Sie einen neuen Mitarbeiter hinzufügen möchte, klicken Sie in der linken Seitenleiste auf “Mitarbeiter” und anschließend auf “Mitarbeiter hinzufügen”. Geben Sie nun den Vornamen, Nachnamen, E-Mail-Adresse und die Position für das Profil ein. Die Positionen unterteilten sich in “Pflegende”, “Wohnbereichsleitung”, “Einrichtungsleitung” und “Geschäftsführung”. Diese Bezeichnungen unterscheiden sich dabei in ihren Rechten: “Pflegende” können nur die App nutzen; “Wohnbereichsleitungen” können die App und das myo Web nutzen (gebunden an einen WB), die “Einrichtungsleitung” kann nur das myo Web nutzen und hat Einblick in die gesamte Einrichtung. Die “Geschäftsführung” kann nur das myo Web nutzen und hat Einblick in das gesamte myo Web und somit auch in andere Einrichtungen der Pflegeheimkette, die im myo Web angelegt sind.

Wie kann ich einen Nutzer über das myo Web löschen?

Sie können einzelne Nutzer über das Profil des betreffenden Nutzers löschen. Gehen Sie dafür auf das Profil und klicken Sie unten auf “Löschen” und anschließend auf “Bestätigen”, wenn Sie das Profil unwiderruflich löschen wollen. Sie können auf diese Weise sowohl Nutzer des myo Web, als auch Nutzer der myo App löschen.

Wie kann ich Beiträge im myo Web freigeben oder ablehnen?

Falls Beiträge für die myo App zur Freigabe ausstehen, werden Ihnen diese Beiträge im myo Web auf der Home-Seite angezeigt. Dort können Sie die ausstehenden Beiträge direkt freigeben (“✓”) oder ablehnen (“x”).

Alternativ können Sie in der linken Seitenleiste auf “Beiträge” klicken, um zu allen Beiträgen zu gelangen. Hier erhalten Sie eine Übersicht, über die versendeten Inhalte in der App und können diese freigeben  (“✓”)  oder ablehnen (“x”). Sie können auch Beiträge, die bereits freigegeben wurden und an die Angehörigen versendet worden sind, nachträglich ablehnen. Wenn Sie einen Beitrag ablehnen, nachdem er bereits verschickt worden ist, verschwindet der Beitrag auch nachträglich aus der App.

Handbücher

Angehörige

Wir stellen Ihnen ein Handbuch für die myo-App zur Verfügung. Dort finden Sie alle wichtigen Informationen zur Nutzung von myo. Laden Sie es hier runter.

Mitarbeiter

Wir stellen Ihnen ein Handbuch für die myo-App zur Verfügung. Dort finden Sie alle wichtigen Informationen zur Nutzung von myo. Laden Sie es hier runter.